logo

Einführungsphase

In der Einführungsphase bilden wir sogenannte Stammgruppen, in denen in der Regel der Klassenverband der 9. Klassen erhalten bleibt. Die Schüler einer Stammgruppe haben in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch gemeinsam Unterricht. Die „Seiteneinsteiger“ werden in einer eigenen Stammgruppe zusammengefasst und in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch mit je einer zusätzlichen Stunde gefördert. Einer der Fachlehrer der Stammgruppen ist zusätzlich zu der Jahrgangsstufenleitung Tutor einer dieser Lerngruppen und damit ebenfalls Ansprechpartner für die Schüler.
In der Einführungsphase werden in den Fächern Mathematik, Deutsch und Sprachen je zwei Klausuren geschrieben. In diesen Fächern werden diese Klausuren in der Regel als Parallelarbeiten organisiert. In den übrigen Fächern findet nur eine Klausur im Halbjahr statt.
In der Einführungsphase werden in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik zweistündige Vertiefungskurse angeboten.
Das Konzept der bisher durchgeführten „Methodentage“ befindet sich aufgrund der bisherigen Erfahrungen in einer Phase der Umstrukturierung. Wir möchten den Schülern am Ende der EPh bzw. Anfang der Q1 einen Methodenworkshop anbieten, in dem sie lernen, Lern- und Arbeitsstrategien, z.B. für Klausuren und Facharbeiten, und ihr Zeitmanagement so zu optimieren, dass sie die eigenen Potentiale möglichst gut ausschöpfen und erfolgreich nutzen können.
Am Heisenberg-Gymnasium findet am Ende des ersten Halbjahres der Einführungsphase ein zweiwöchiges Berufspraktikum statt. Über dieses Praktikum fertigen die Schüler nach Vorgaben einen Praktikumsbericht an, der als Vorübung für die Facharbeit in der Qualifikationsphase 1 angesehen und entsprechend vorbereitet wird.
Im zweiten Halbjahr werden die zweiten Klausuren in den Fächern Mathematik und Deutsch durch eine Zentrale Klausur ersetzt.

Tags: Oberstufe, EF Einführungsphase

Kontakt

Schule

 BwInf-Schule 2013/14                MINT         BWinfS   Verlinkungsbutton Schule im NRW Talentscouting