logo

Suchtprävention

"Be Smart – Don't Start"

Dieser bundesweite Wettbewerb soll Schülerinnen und Schülern einen Anreiz geben, nicht mit dem Rauchen anzufangen. Er wird in jedem Schuljahr von November bis April durchgeführt und richtet sich vor allem an die Klassen 6 bis 8.
Die Klassen, die bis zum Ende an dem Wettbewerb teilnehmen, können Geldpreise gewinnen. Hauptgewinn ist jeweils eine Reise in eine europäische Hauptstadt.
Das Heisenberg-Gymnasium beteiligt sich seit vielen Jahren an diesem Wettbewerb.
Ziele dieses Wettbewerbes sind:
• Das Thema Nichtrauchen in die Schulen zu bringen und attraktiv für Schülerinnen und Schüler zu machen
• Verzögerung bzw. Verhinderung des Einstiegs in das Rauchen bei nichtrauchenden Schülerinnen und Schülern
• Einstellen des Zigarettenkonsums bei den Schülerinnen und Schülern, die bereits mit dem Rauchen experimentieren, sodass sie nicht zu regelmäßigen Rauchern werden.
• Durchführung begleitender gesundheitsfördernder Maßnahmen in der Klasse

Die Regeln:
• Die Schülerinnen und Schüler der Klasse entscheiden selbst, ob sie an dem Wettbewerb teilnehmen möchten oder nicht.
• In dieser anonymen oder offenen Abstimmung müssen sich mindestens 90% der Schülerinnen und Schüler für eine Teilnahme aussprechen.
• Nach Anmeldung der Klasse durch eine Lehrkraft werden die notwendigen Materialien zur Durchführung des Wettbewerbs zugeschickt.
• Die Schülerinnen und Schüler unterschreiben einen Vertrag, in dem sie sich verpflichten, in der Zeit vom November bis April des laufenden Schuljahres nicht zu rauchen.
• Die Schülerinnen und Schüler geben einmal wöchentlich an, ob sie rauchfrei sind oder nicht. Wenn weniger als 90% der Schülerinnen und Schüler einer Klasse rauchfrei sind, d.h. mehr als 10% rauchen, scheidet die Klasse aus dem Wettbewerb aus.
• Am Ende jedes Monats sendet die Klasse eine Postkarte an die Wettbewerbsleitung oder meldet sich online zurück, um zu bestätigen, dass sie noch im Rennen ist.

(aus http://www.besmart.info/be-smart/)

Alkohol- und Drogenprävention

Suchtprävention in der Schule ist immer als Teil des Bildungs- und Erziehungsauftrags der Schule zu verstehen. Insbesondere ist die Gesundheitsförderung und –erziehung in vielen fachspezifischen Unterrichtseinheiten (z.B. Sport, Biologie) oder fachübergreifenden Konzepten wie „Lernen lernen" oder „Lions Quest – Erwachsen werden" verankert.

Die Tour des Lebens ist eine private Gesellschaft, die sich im Bildungssektor auf das Thema schulische Prävention spezialisiert hat.
In Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner AOK unterstützt die Tour des Lebens aktiv die Präventionsarbeit in unserer Schule.
An einem Projekttag für die Jahrgangsstufe 9 erhalten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Alkohol- und Drogenprävention tiefere Einblicke in die verschiedensten Facetten des Alkohol- und Drogenkonsums.
„Der Unterricht ist hierbei so aufgebaut, dass die Schüler mit Hilfe von praktischem Erleben, Frage-Antwort-Spielen und Animation an die Themen herangeführt werden. Nicht selten werden Sachverhalte thematisiert, die das Ego der Heranwachsenden trifft und so zum Umdenken veranlassen." (aus www.tour-des-lebens.de).

Tags: Sucht, Prävention

Kontakt

Schule

 BwInf-Schule 2013/14                MINT         BWinfS   Verlinkungsbutton Schule im NRW Talentscouting