logo

Geschichte

 

Etwas über die eigene oder auch eine fremde Geschichte zu lernen ist aufregend. Geschichte lernen bedeutet, in Erinnerung zu bringen, was geschehen ist und dies mit der eigenen Gegenwart in Beziehung zu setzen. Daraus lassen sich dann Konsequenzen für die Gestaltung der Zukunft ableiten, Das zeigt, wie wichtig es ist, sich mit Geschichte auseinander zu setzen.
Im Fach Geschichte begeben wir uns auf eine Zeitreise, die mit ihrer Fortführung immer neu entsteht und sich unaufhörlich weiter entwickelt. Insofern ist Geschichte nicht einfach nur die Beschäftigung mit der Vergangenheit, sondern immer wieder neu und spannend.
Das Fach Geschichte wird am Heisenberg-Gymnasium in der Sekundarstufe I in den Jahrgangsstufen 6, 8 und 9 jeweils 2 Stunden in der Woche unterrichtet. In der Sekundarstufe I beschäftigen wir uns mit den historischen Ereignissen und Entwicklungen einer großen Zeitspanne – nämlich der Zeit von der Entstehung der Menschheit bis zur Gegenwart. Dabei benutzen wir das Lehrwerk „Zeiten und Menschen" aus dem Schöningh-Verlag.
In der Sekundarstufe II wird der Geschichtsunterricht in Grundkursen (3 Stunden pro Woche) oder – möglich ab der Qualifikationsphase - in Leistungskursen (5 Stunden in der Woche) erteilt. Wer sich weder für einen Grundkurs noch für einen Leistungskurs im Fach Geschichte in der Oberstufe entscheidet, durchläuft während der Qualifikationsphase auf jeden Fall einen einjährigen Zusatzkurs im Fach Geschichte. Der Unterricht im Fach Geschichte in der Oberstufe behandelt vor allem die Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts unter nationaler aber auch globaler Perspektive. In der Oberstufe arbeiten wir mit dem Geschichtsbuch „Geschichte und Geschehen" aus dem Klett-Verlag. 

pdfSiLP_Sek_I_Geschichte.pdf

pdfSiLP_Sek_II_Geschichte.pdf

 

Fachkonferenz Geschichte

 

Kontakt

Schule

 BwInf-Schule 2013/14                MINT         BWinfS   Verlinkungsbutton Schule im NRW Talentscouting