logo

Balu-und-Du-Jahr 2019

Im Mentorenprogramm ,,Balu und Du“ geht es darum, dass ein Mentor ehrenamtlich in einer Zeitspanne von einem Schuljahr für ein Grundschulkind zuständig ist und dieses betreut.
Es lässt sich als eine freundschaftlich-belehrende Art von Beziehung definieren, für die uns als Vorbild und Namensgeber „Balu" und „Mogli" aus dem Dschungelbuch gedient hat. „Balu“ der Bär beschützt darin den kleinen verlorenen Jungen ,,Mogli“ im Dschungel, zeigt ihm, wie es zugeht im Leben und ist immer für ihn da. So sollten wir den Moglis als Mentoren auch Gladbeck zeigen, neue Erfahrungen ermöglichen und bei Problemen für sie da sein.

Weiterlesen

Heisenberg musikalisch unterwegs

Mittlerweile ist es am Heisenberg eine kleine Tradition, dass zum Ende des Schuljahres die Klassen 6 im Rahmen ihres Musikunterrichts (federführend durchgeführt durch die Musiklehrerinen Frau Woznik und Frau Amft) sich eine Opernvorstellung anschauen. Allerdings kam als Neuerung dieses Jahr hinzu, dass auch die 5. Klassen in den Genuss des Opernbesuch kommen durften und dieses Jahr als neuer Spielort das Theater Duisburg gewählt wurde.
In den Wochen vor dem Besuch wurden die Schülerinnen und Schüler in der Schule durch einen Opernworkshop auf die Thematik vorbereitet. Unter anderem ging es darum, wie eine Oper aufgebaut ist und welche musikalischen Möglichkeiten in einer Oper genutzt werden. Den krönenden Abschluss dieser inhaltlichen Vorbereitung bildete dann der Opernbesuch in der letzten Schulwoche.
Knapp 150 Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 und 6 machten sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln (eine kleine Mammut-Aufgabe mit so vielen Schülerinnen und Schülern unterwegs zu sein, die wir aber dank unserer Schülerinnen und Schüler bestens gemeistert haben) auf den Weg ins Theater Duisburg, wo sie die ca. 1,5-stündige Oper "Die Geisterritter" inszeniert von James Reynolds erleben durften.
Unsere Schülerinnen und Schüler waren sowohl von dem Theatergebäude, das architektonisch beeindruckend war, als auch von der Oper selber begeistert. Das Stück, das auf dem gleichnamigen Roman der Kinder- und Jugendbuchautorin Cornelia Funke basiert, war etwas für alle Altersklassen: verständlich, musikalisch vielseitig und durch das aufwändige und großformatige Bühnenbild sehr beeindruckend. Die Internatsgeschichte um einen Jungen wurde spannend, gruselig, aber auch lustig inszeniert.
Die Reise nach Duisburg hat sich in jedem Fall gelohnt und wir werden den Spielort Duisburg bestimmt noch einmal besuchen.

Text: S. L. Ley; Fotos: S. L. Ley

 

HeisenbergKonstruiert - MINT-Power-Race der 6. Klassen

Auch in diesem Jahr hieß es zum Ende des Schuljahres für alle 6.Klassen: wer konstruiert das am weitesten fahrende Auto?
Die Schülerinnen und Schüler erhielten hierzu vorgegebene Materialien wie einen leeren Milchkarton oder Pappstrohhalme und sollten daraus in Kleingruppen ein Auto bauen, das mit einem eigenen Antrieb sehr weit fahren sollte. Anschubsen oder sogar einen elektrischen Motor einbauen, waren nicht erlaubt. Selbst die MINT-Lehrer durften nicht helfen. Die reine Kreativität der Schülerinnen und Schüler, gepaart mit unterschiedlichsten Ideen, wie das Auto fahren könnte, sollten zu einem im Idealfall gut fahrenden Auto führen: eben ein Power-Auto.
Entwickelt, gezeichnet, gebaut und dekoriert wurde an einem Schultag, an dessen Ende der Wettbewerb mit Vorrunde, Achtel-, Viertel- und Halbfinale und abschließend mit dem Finale stand. Es wurde lautstark angefeuert, mitgefiebert und am Ende freuten sich alle mit den Gewinnern.

Neben den ersten drei Plätzen wurde auch noch ein Preis für die kreativste Konstruktion vergeben.

Die diesjährigen Gewinner sind:
Platz 1: Team Hai (Helena H., Asya C., Imen T.) aus der 6c
Platz 2: Team Hamudi (Rayan K. B., Jilwan E.) aus der 6b
Platz 3: Team Gummiflummies (Veronika B., Mirac A., Tobias R.) aus der 6a
Preis für die kreativste Konstruktion: Team Galaxy (Aysila K., Mohammad A. S., Leni G.) aus der 6c

Wir freuen uns auf das kommende Jahr und einem erneuten Power-Auto-Race.

Für das MINT-Team: S. L. Ley
Photos: C. Fischer

Der große Redecontest im Rathaus

Am 19.06.2019 nahmen insgesamt 6 Schülerinnen und Schüler des Heisenberg-Gymnasiums an der Jugenddebatte im Rathaus Gladbecks teil, wo von Schülerinnen und Schülern geschriebene Reden zum Thema ,,Mein Gladbeck“ vorgetragen wurden.

Weiterlesen

Besuch des Phänomexx in Ahlen

Kurz vor den Osterferien fuhren wir (die MINT-Experten der Klassen 6a, b und c) mit Frau Filla de Cerna und Herrn Finnemann ins Schülerlabor Phänomexx nach Ahlen.
Als wir ankamen, erwartete uns bereits Frau Weber, die Leiterin des Schülerlabors. Sie erklärte uns unseren Tagesablauf. Wir bildeten Zweier-Gruppen und legten dann direkt mit den lehrreichen Experimenten los.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

Kontakt

Schule

 BwInf-Schule 2013/14                MINT         BWinfS   Verlinkungsbutton Schule im NRW Talentscouting