logo

Heisenberger Forscher präsentierten Projektergebnisse

Das Heisenberger Forscherforum (HGFF) war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Insgesamt hatten 73 SchülerInnen der Jahrgangsstufe 7 in den vergangenen Monaten in Kleingruppen zu den verschiedensten Themen geforscht. Kurz vor den Ferien war es dann so weit: alle Projekte wurden im Heisenberg-Forum ausgestellt.

Hatten am Freitag die Jury sowie die aktuellen Sechstklässler die Gelegenheit, sich alle Projekte anzusehen, erklären oder zeigen zu lassen, verschiedene Dinge auszuprobieren oder zu schmecken, war das HGFF am Samstag auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Zudem wurden jeweils die Erst- und Zweiplatzierten der jeweiligen Klassen geehrt.
In diesem Jahr hatten folgende Gruppen die Nase vorn: Erdem Altunbas, Emre Basol und Berat Köse (alle 7a) beschäftigten sich mit der Frage „Welcher Sportschuh ist der Beste?“. Ebenfalls den ersten Platz belegten Amelie Haase (7b, Julia Heising (7b) und Ena Wöstefeld (7a) mit ihrem Projekt „Ist selbstgemachte Marmelade besser als gekaufte?“ sowie Linda Kermann (7c), die Nagellacke unter die Lupe nahm. Platz zwei belegten Juri Kraus und Philipp Überschär (beide 7a) mit dem Thema „Wie beeinflusst Musik unsere Konzentrationsfähigkeit?“, Filipe Heinz, Florian Holm und Christopher Lackner (alle 7b) mit ihrem „Cola-Mentos-Experiment“ sowie Irem Atik, Laurena Bytyqi und Talia-Nur Öremis (alle 7c), die sich mit „Tumoren“ beschäftigten.
Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern und auch allen anderen für ihre tollen Leistungen!


Text: Caroline Amft
Fotos: Klaus Püthe, Carolien Amft

 

Tags: Forschen, Heisenberger Forscherforum,, HGFF

Kontakt

Schule

 
MINT freundliche Schule

MINT freundliche Schule 2015

BwInf-Schule 2013/14

BwInf-Schule 2016/2017