logo

Jetzt strahlen die Stolpersteine wieder!

Am Dienstag, dem 8. November 2022, einen Tag vor dem 84. Jahrestag der Pogromnacht im Jahr 1938, waren wir – der Geschichtskurs der Jahrgangsstufe EF – in Gladbeck unterwegs und säuberten einen Teil der Gladbecker Stolpersteine. Begleitet wurden wir von unseren Lehrerinnen Frau Engel und Frau Dr. Giese. Zudem begleitete uns Frau Hildebrandt-Junge-Wentrup vom Gladbecker Bündnis für Courage.

Wir säuberten die Stolpersteine in Erinnerung an die während der nationalsozialistischen Diktatur vertriebenen, verfolgten, gedemütigten und größtenteils ermordeten Juden aus Gladbeck. Durch das Säubern der Stolpersteine möchten wir die Erinnerung an die ehemaligen Gladbecker Bürgerinnen und Bürger wachhalten.

An vier Stellen im Gladbecker Stadtgebiet besuchten wir Stolpersteine für die Familien Friedmann und Gelobter (Rentforterstraße 16), für die Familie Haber/ Nevo (Rentforterstraße 7), für die Familien Kaufmann/ Cohen, Plesser, Ottmann und Ester Erna Blutstein (Horster Str. 54) und für die Familien Lewin und Selig (Uhlandstraße 10).

Bei allen Stolpersteinen lasen wir die Informationen vor, die wir den Stolpersteinen entnehmen konnten und Frau Hildebrandt-Junge-Wentrup und Frau Dr. Giese erzählten uns, während wir die Steine säuberten, etwas aus den Lebensgeschichten der Menschen. Anschließend legten wir auf jedem Stolperstein eine Blume nieder.

Finja Gerritsen und Sol Preßer (EF)

 

Kontakt

Schule

 BwInf-Schule 2013/14                MINT         BWinfS   Verlinkungsbutton Schule im NRW Talentscouting    MScout Web Siegel 2021