logo

Heisenberger werden Dritte

Einen undankbaren, aber dennoch erfreulichen dritten Platz konnten die 14 Schülerinnen und Schüler des Heisenbergs beim Leichtathletik Vielseitigkeitswettkampf in der Wettkampfklasse IV erzielen.

Die Schülerinnen und Schüler traten hierzu in den Disziplinen Pendelstaffel, Scherhochsprung, Medizinballstoßen, Weitwurf und Weitsprung sowie in einem Ausdauerlauf gegen andere Gymnasien des Kreises Recklinghausen an.
Auf dem ersten Platz mit deutlichem Vorsprung landete das Hittorf-Gymnasium aus Recklinghausen, gefolgt vom hiesigen Riesener-Gymnasium. Die Heisenbergen sprangen, warfen und liefen sich mit nur geringem Abstand zum Riesener auf einen guten dritten Platz.
Wenngleich die einzelnen Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler sehr gut ausfielen, war doch auch ein wenig Wehmut im Team zu spüren, hatten sie sich letztes Jahr doch für das Landesfinale qualifiziert, bei dem sie einen hervorragenden 8. Platz erzielten. Damals, und das muss man wissen, gehörten zu dem Team allerdings auch noch einige Schülerinnen und Schüler aus der jetzigen Jahrgangsstufe 9, die dieses Jahr aber zu alt gewesen wären, um aufgestellt zu werden. So bestand das diesjährige Team aus vielen jüngeren Schülerinnen und Schüler, die nun ihrerseits einiges an Erfahrung gesammelt haben, damit im nächsten Jahr hoffentlich wieder ein Platz auf den vorderen Rängen dabei ist und so vielleicht ja auch wieder das Ticket zum Landesfinale gelöst wird.
Herzliche Glückwünsche gehen an folgende Schülerinnen und Schüler:
Sophia Lameck, Fiona Hasanai, Tuğçe Berberoğlu, Marie Adamczewski, Jule Thiemann, Paula Haske und Mareet Maidhof sowie Maxim Kasperek, Nils Tombrink, Florian Tomschke, Mohamed Issa, Felix Heming, Alexander Jungnitsch und Finn Kipar.

LA Wettkampf 2018 1

Kontakt

Schule

 BwInf-Schule 2013/14                MINT         BWinfS   Verlinkungsbutton Schule im NRW Talentscouting