logo

Die Klassenfahrt des sechsten Jahrganges ins Sport- und Erlebnisdorf Hinsbeck

Vom 18. bis 22. Juni 2018 verbrachten die drei sechsten Klassen gemeinsam mit ihren LehrerInnen sowie insgesamt sechs OberstufenschülerInnen eine wunderbare Zeit in Hinsbeck.
Schon die Unterbringung fand großen Anklang bei den SchülerInnen, waren sie doch in eigenen Häusern mit einer maximalen Belegung von je zehn SchülerInnen untergebracht. Aus der Anordnung der Häuser ergab sich der Charakter eines kleinen Dorfes.

Hier konnten die SchülerInnen nach Herzenslust ihre Zeit mit diversen Ballspielen, Gesellschaftsspielen oder auch einfachem Ausruhen in der Sonne verbringen.

Der Wunsch nach etwas Ruhe entsprang wohl zum einen den langen Nächten, in denen man sich viel zu erzählen hatte, zum anderen den zahlreichen Aktivitäten, die vor Ort angeboten wurden. Die Nähe zum Naturschutzgebiet ermöglichte viele Aktivitäten im Wald, wie beispielsweise unsere Nachtwanderung, bei der wir zahlreiche Fledermäuse beobachten konnten. Die Klassen konnten bereits im Vorfeld ihrer jeweiligen Interessenlage entsprechend wählen, was sie gerne ausprobieren würden. Das Angebot reichte vom Klettern über Spiele zur Förderung der Klassengemeinschaft, Orientierungsläufen mit GPS-Geräten bis hin zu Baseball. Nachdem man bei einer Rallye den Ort Hinsbeck kennengelernt hatte, unternahmen viele SchülerInnen in Gruppen auch kleinere Ausflüge dorthin. Die Einkäufe aus dem Supermarkt dort ergänzten so die sehr schmackhafte und gesunde Verpflegung im Sport- und Erlebnisdorf Hinsbeck.

Bei so einem bunten Programm wurde es nie langweilig und zum Glück konnte die Vorfreude auf das Wiedersehen von Familie, Freunden und Haustieren die Trauer über die viel zu baldige Heimreise ein wenig lindern. Wir werden die Woche sicher alle in sehr guter Erinnerung behalten!

M. Müller

Auch drei Jungen aus der Klasse 6a möchten noch einmal ihre Eindrücke wiedergeben:

 

 

Sport und Erlebnisdorf Hinsbeck

Am 18/6/18 sind alle Klassen der Jahrgangstufe 6 verreist. Als alle Klassen ankamen, mussten wir erst noch warten. Nach ungefähr einer halben Stunde durften wir endlich in unsere Häuser.

 Die Häuser waren recht klein, sie besaßen nur ein Bad mit Toiletten, eine Dusche, einen Aufenthaltsraum und den Schlafraum mit insgesamt zehn Betten.

Am ersten Tag mussten wir unsere Betten beziehen. Um 12 Uhr sind wir zum ersten Mal Mittagessen gegangen. Es gab zum Mittag Spaghetti Carbonara oder Bolognese .Für die Vegetarier gab es Spaghetti mit Gemüsesauce. Um 15 Uhr haben wir eine Stadtrallye gemacht.Wir mussten uns in 4-6er-Teams aufteilen und durch die Stadt laufen und Rätsel lösen.

Am zweiten Tag sind wir um 8 Uhr frühstücken gegangen. Nach dem Frühstück sind wir zurück in unsere Häuser gegangen. Eine Stunde nach dem Mittagessen gingen wir Stratego spielen. Danach haben wir in der Sporthalle Fußball gespielt.

Am nächsten Tag spielten wir das Chaos Spiel.

Am vierten Tag waren wir an der Kletterwand und beim Geochaching.

Am fünften Tag war leider schon Abreise.

Joel, Radu, Fiete

Kontakt

Schule

 BwInf-Schule 2013/14                MINT         BWinfS   Verlinkungsbutton Schule im NRW Talentscouting