logo

"Die Brunnen sind fertig!“ Heisenberger Schüler stellen „Früchte“ ihres interreligiösen Brunnenprojekts vor.

Vor circa 2,5 Jahren starteten die Schüler des islamischen sowie des evangelischen Religionskurses der damaligen Jahrgangsstufe 8 (heute JG EF) das gemeinsame interreligiöse Brunnenprojekt, welches noch heute ein voller Erfolg ist. Ziel dieses Projekts war es, einerseits lokal in der Schulgemeinschaft sowie in der Umgebung als auch global positive Ausrufezeichen zu setzen, indem ein Brunnen in einer von Wassermangel geplagten Region realisiert werden sollte.

Während Wasser ein Grundbedürfnis und Menschenrecht zugleich ist, ist es nicht für jeden zugänglich und selbstverständlich. Diesen Menschen zu helfen ist nicht nur ein sozialer Aspekt, sondern auch ein religiöser und menschlicher, denn sowohl im Talmud als auch im Koran wird gesagt:  " [...] Wenn jemand einem Menschen das Leben rettet, so ist es, als hätte er der ganzen Menschheit das Leben gerettet."
Deshalb haben beide Kurse sich dazu entschlossen, das von uns täglich getrunkene, wichtige Wasser, auch anderen zu ermöglichen. Um die dafür benötigte Summe aufzutreiben, führten die Schüler Unterprojekte wie die eigenständige Filmproduktion im Türkischkurs oder Pfandflaschensammelaktionen durch. Das Ziel, einen Brunnen zu bauen, wurde durch harte Arbeit und Zielstrebigkeit der Schüler, hunderte von fleißig gespendeten Pfandflaschen, aber insbesondere auch dank zahlreicher spendenfreudiger Unterstützer übertroffen, sodass gemeinsam mit der Hilfsorganisation Grünhelme e.V. mit den gesammelten 6000€ gleich drei Brunnen im westafrikanischen Senegal erbaut werden konnten!

Diese wurden im Rahmen eines Gala-Abends am 04. Juli 2017 im Forum vorgestellt. An diesem gelungenen Abend wurden die bereits selbst produzierten Filme "Mehmet in Deutschland" Teil 1 und 2 sowie die Projekte präsentiert, ein internationales Buffet aufgestellt und gemeinsam gefeiert.

Das erste Brunnenprojekt in der Stadt Ziguinchor versorgt heute den Betrieb einer anliegenden Kfz-Werkstatt sowie Einwohner mit Wasser.

Bildschirmfoto 2017 07 12 um 17.50.13

Der zweite Brunnen liegt in einem Dorf namens Kougnara und stellt die Trinkwasserversorgung sowie den Betrieb einer Geburtenstation sicher.

 Bildschirmfoto 2017 07 12 um 17.50.20

Bildschirmfoto 2017 07 12 um 17.50.28

...und dahinter glückliche Menschen !

 

Brunnen Nr.3 befindet sich im Ort Kafountine und gewährleistet ebenfalls die Trinkwasserversorgung. Hinzu kommt die Zugangsmöglichkeit durch eine Schule und eine Krankenstation.

Alle drei Brunnen bieten der Bevölkerung einen kostenlosen Zugang zu sauberem Trinkwasser und sind nachhaltig (Instandhaltung und Betrieb/Betreuung übernehmen Arbeiter vor Ort). Zudem sind die Betriebskosten mit den Verantwortlichen vor Ort abgestimmt.

Damit sorgen alle Projektbeteiligten bzw. das Heisenberg-Gymnasium fortlaufend dafür, dass es weniger leidende und mehr glückliche Menschen auf dieser Welt gibt!

Mittlerweile ist das Brunnenprojekt innerhalb der Religionskurse (jetzt auch katholische Religionsunterricht mit im Boot) institutionalisiert und wird jeweils von den Religionskursen der Jahrgangsstufe 9 weitergeführt.

 Das Brunnenprojekt-Team bedankt sich herzlich bei allen Unterstützern und hofft auf weitere gemeinsame Projekte in naher Zukunft!

 Majid Al Douri & Berfin Karabag

Danksagung von "Green Helemts" für das HG Brunnenprojekt:

https://drive.google.com/file/d/0B7aZfomUhWhdMWhvWTQ3ak10Uzg/view

 

Kontakt

Schule

 
MINT freundliche Schule

MINT freundliche Schule 2015

BwInf-Schule 2013/14

BwInf-Schule 2016/2017