logo

A better place?

Heisenberg-Gymnasium performt seinen eigenproduzierten Song
In der vergangenen Woche nahm eine Gruppe von musikbegeisterten Schülern des Heisenberg-Gymnasiums in Gladbeck an einem Song-Writing-Projekt teil, welches von dem Aktuellen Forum NRW finanziert wurde und unter der Leitung von Kai Wälken lief. Deutsch- und Musikreferendarin Stefanie Möller begleitete das Projekt und ergmöglichte den Schülern somit das einzigartige Erlebnis, einen eigenen Song zunächst zu schreiben, später sogar zu vertonen und als Höhepunkt ein Musikvideo zu filmen.

Am Donnerstagmorgen begann das Projekt mit einer kurzen Vorstellung des Projektes und Kai Wälken spielte einige verschiedene Songs der letzten Jahrzehnte auf seiner E-Gitarre, damit erst einmal alle Projektteilnehmer wach und auf das kommende Projekt eingestimmt wurden. Danach ging es sowohl für die Schüler, als auch für den Projektleiter Kai Wälken an die Arbeit. Zunächst stand bevor verschiedene, sich reimende Strophen für den eigenen Song zu verfassen. Dabei sollte das Thema „aktuelle Politik“ im Fokus stehen, egal ob Schulpolitik, Trump, Terror oder Rassismus; es kamen viele Ideen zum Vorschein, die in der daran anschließenden Arbeitsphase zu einem Song in eine inhaltlich logische Reihenfolge gebracht wurden. Damit war die Vorarbeit getan und es ging in die Probephase. Verschiedene Instrumente wurden gewählt, die den Song musikalisch untermalen sollten, die Sänger ölten ihre Stimmen, bis schließlich am Ende des ersten Tages der Song inklusive musikalischer Begleitung feststand. Aufgrund des inhaltlichen Schwerpunktes von aktuellen Themen, wie Terror und Rassismus, entschieden sich die Projektmitglieder ein Zeichen zu setzen und den Song „A Petter Place“ zu nennen, um die Menschheit aufzufordern, diese vorhandenen Probleme gemeinsam zu lösen.
Am Freitag ging es dann schon in die finale Phase. Nun stand noch die Vertonung in Kai Wälkens eigenem Studio und der Dreh des zum Song passenden Musikvideos auf dem Programm. Dazu teilte sich das Projektteam in zwei Teams auf. Eine Gruppe beschäftigte sich mit der Vertonung des Songs, die andere versuchte, passende Drehorte für das Video zu finden. Nachdem der Song aufgenommen war, stand nur noch bevor, das Musikvideo abzufilmen. So wurden mit großer Freude und höchstem Engagement die einzelnen Videoteile gedreht.
Der Projektleiter Kai bedankte sich am Ende bei den Schülern für die tolle Zusammenarbeit und versprach, den Song auf CDs zu brennen und den Link des entstandenen Musikvideos zeitnah der Schule zukommen zulassen. Der Song und das Musikvideo werden dann in der nächsten Zeit auf der Homepage des HGs und sozialen Netzwerken, wie Facebook, Twitter oder YouTube zu bestaunen sein.

Update

 Das Musikvideo ist gibt es ab sofort auf Youtube: 

https://www.youtube.com/watch?v=_ikAowZi5HY

Timo, Annemarie, Carla

 

Kontakt

Schule

 BwInf-Schule 2013/14                MINT         BWinfS