logo

Der Tag der offenen Tür 2021

Das Heisenberg-Gymnasium präsentierte erstmals seinen Neubau

Am vergangenen Wochenende öffnete das Heisenberg-Gymnasium erstmals wieder seine Türen für die neuen Fünftklässler, Quereinsteiger und deren Eltern. Sie konnten die Schule frei erkunden und an verschiedenen Workshops teilnehmen. Dies war nur durch die 3G-Regel möglich.

Zu Beginn des Tages wurden alle interessierten Schüler*innen und Eltern von Schulleiter Peter Hogrebe und Erprobungsstufenkoordinatorin Sandra Schmirler in der großen Agora des Neubaus willkommen geheißen. Eine musikalische Begrüßung hatten zudem die 5er Klassen unter der Leitung von Musiklehrerin Caroline Amft vorbereitet, die verschiedene Body Percussions und Cup Songs präsentierten. Begleitet von der Klasse 5c sorgten außerdem Constantin Butzke (5c) und Plarent Kicmari (EF) mit spektakulären Breakdance-Darbietungen für Begeisterung.

Im Anschluss stand die Agora offen, um sich an verschiedenen Ständen zu den Profilen MINT, SPRINT, den verschiedenen Fremdsprachen, der Courage-AG und weiteren AGs zu informieren oder mit Vertretern der Schulpflegschaft ins Gespräch zu kommen. Des weiteren gab es einen Verkaufsstand für Kekse und Weihnachtskarten und weitere. In den zwei Kunsträumen gab es viel Kreativität. In einem der beiden gab es eine Ausstellung von verschiedenen Werken von Schüler*innen der Schule. Ein Workshop zur Druckkunst gab es in dem anderen. Hier konnten die Schüler*innen ihre eigenen Stempel aus vielfältigen Materialien basteln und diese ausprobieren. Derweil gab es Führungen durch das Schulgebäude.
Auf der ersten Etage gab es noch mehr Angebote. Man konnte verschiedene Räume besuchen, in welchen Probeunterricht in den Grundfächern gezeigt wurde. Da konnten die Kinder sich einmal wie richtige Schüler des Heisenberg-Gymnasiums fühlen! Für die Älteren wurde ein Infoveranstaltung über die gymnasiale Oberstufe angeboten. Die Eltern und die interessierten Schüler*innen der jetzigen Zehner-Klassen wurden so über alles Wichtige in punkto Wechsel zum Gymnasium informiert.
Darüber hinaus gab es auf der obersten Etage verschiedene Workshops zu den wissenschaftlichen Fächern. In der Biologie konnte man verschiedene Modelle bestaunen und sein Wissen in dem Lichtmikroskop-Quiz testen. Des Weiteren konnte man, in einem der Chemiefachräume, 10-Cent Stücke in einem Experiment verkupfern. Bei dem Physik-Workshop konnte man verschiedene Versuche ausführen, beispielsweise zu der Reaktionsfähigkeit. In dem Computerraum konnte man diverse Informatik-Aufgaben lösen. Im Übrigem wurde auch die Roboter-AG präsentiert.
Abschließend bleibt zu sagen, dass es ein angenehmer und spannender Tag für alle war!


Text: Helen Chour und Henry Räder (EF)
Fotos: Helen Chour, Henry Räder, Caroline Amft

 

 

 

 

Tags: Tag der offenen Tür, Neubau

Kontakt

Schule

 BwInf-Schule 2013/14                MINT         BWinfS   Verlinkungsbutton Schule im NRW Talentscouting    MScout Web Siegel 2021