logo

Heisenberg-Gymnasium zeichnet kleine Forscher aus

WAZ 16.06.2014 | 13:43 Uhr

16.6.2014


Drei Siegegruppen aus drei 7er Klassen des Heisenberg Gymnasiums (v.l.): Begüm Öztürk, Dzana Bajramovic, Selin Okun, Berfin Karabag, Melisa Ünal, Erva Cakir, Lara Koschewitz, Hannah Kalin. Foto: Michael Korte

Gladbeck. Großer Tag für kleine Forscher am Heisenberg-Gymnasium: Zum fünften Mal präsentierte und ehrte das Gymnasium die Ergebnisse und Sieger des „Heisenberger Forscherforums" der Klassen 7. Viele Gäste waren dazu ins Forum der Schule gekommen.

 

Die 79 Schüler des Jahrgangs hatten sich in 29 Gruppen zusammengetan, um die verschiedensten Projekte anzugehen. Das Heisenberg-Gymnasium sieht dafür eigens zwei Schulstunden pro Woche vor und will den Schülern auf diese Weise das wissenschaftliches Arbeiten sowie methodisches Vorgehen näher bringen. Es schließt im 2. Halbjahr der Klasse 7 nahtlos an den MINT-Unterrichtsschwerpunkt an, der mit dem 1. Halbjahr auslief.

Die jungen Forscher sollten sich im Experimentieren, Recherchieren und Befragen versuchen. Themen konnten sie selbst aussuchen, begleitet wurden sie beim Forschen von Fachlehrern. Am Samstag präsentierten sie Eltern, Familien, Freunden und Interessierten im Forum der Schule die Ergebnisse ihrer wochenlangen Forschungsarbeiten.

Die erfolgreichen Forscherteams wurden am Samstag mit ersten und zweiten Plätzen ausgezeichnet, nachdem eine kritische Jury die Arbeiten unter die Lupe genommen hatte. Viele Gäste im Forum staunten nicht schlecht, womit sich die Schüler beschäftigt hatten nd was sie heraus bekommen hatten.

Unter den zahlreichen spannenden Themen konnten sie Antworten auf hochinteressante Fragen finden. So wurde etwa untersucht, welche Auswirkungen Videospiele auf die schulischen Leistungen und auf das soziale Leben haben. Eine andere Gruppe beschäftigte sich mit der Frage, ob der Mensch Gefühle fühlt, wenn die Sinnesorgane ausfallen.

Mit den Experten im Gespräch
Darüber hinaus haben sich andere Gruppen mit den in Zeiten von „Germany's Next Topmodel" höchst aktuellen Themen rund um die Schönheit befasst: Was bewirkt Schminke? Was ist überhaupt schön? Welche wasserfesten Wimperntuschen halten, was sie versprechen? Ist die Wahl der Nagellackfarbe abhängig vom Alter?

Neben den Dokumentationen und Präsentationen der einzelnen Forschungsarbeiten gab es für die Besucher auch Möglichkeiten, aktiv zu werden, Versuche auszuprobieren und mit den Experten ins Gespräch zu kommen.

Heisenberg-Gymnasium zeichnet kleine Forscher aus | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/gladbeck/heisenberg-gymnasium-zeichnet-kleine-forscher-aus-id9477011.html#plx21019109416.

Kontakt

Schule

 BwInf-Schule 2013/14                MINT         BWinfS   Verlinkungsbutton Schule im NRW Talentscouting